Birte: Nach dem Schlaganfall zurück ins Leben

Ein Interview mit Birte von Birte-Oldenburg.de

 

Anmerkung: Birte hat diese Zeilen selbst geschrieben, alle Achtung! Für jemanden, der sprachlich komplett von vorne anfangen musste, ist das eine beachtliche Leistung. Vielen Dank für Deine Mühe!

 

Wie hast Du gemerkt, dass etwas nicht stimmt? 

Überhaupt nicht. Dann ganz schnell war ich bei der Krankengymnastik (ich hab Rheuma) umgefallen.

Ich hab scheisse, scheisse, scheisse gesagt und

bin mit der rechten Hand umgeknickt am Boden.

Christa Möck, die Krankengymnastik-Therapeutin hat das gesehen. Gott sei dank! Danach weiß ich nichts mehr…. 

Ich hab nicht mal meine Mutter und Vater informiert, weil ich nicht konnte, auch nicht wo meine Eltern sind umgezogen nach Wangen. Ich war in Hamburg. 

 

Wie ging es Dir als Du erfahren hast, dass Du einen Schlaganfall hattest?

Sprache sprechen, bitte. Ich bin Redakteur, und ich liebe meine Sprache. Vorher 🙁

Jetzt hab ich 700 Stunden Logopädie, aber ich bin nicht fertig! Wahnsinn! Ich fahre mit Dreirad zu der Praxis und ich bin immer noch nicht fertig. 

 

Mein rechter Arm und mein rechtes Bein waren komplett gelähmt. Ich konnte nicht laufen.

Schritt für Schritt, ganz langsam ordnen und Verbindungen aufzuzeigen. Verknüpfungen aneinander bringen, 1.000.000 mal dann kann es vielleicht klappen 🙂 das hat mich fasziniert, das Hirn, irre was da rauskommt. 

Mein Kopf war völlig wirr.

Ich konnte nicht sprechen und

die Menschen um mich herum nicht verstehen.

Das war richtig schrecklich.

2 Jahre konnte ich nicht reden und

war schrecklich müde davon.

 

Wie bist Du damit umgegangen?

Überhaupt nicht. Ich wollte nur gesund werden, lernen, lernen, lernen, jeder Schritt ist ein Schritt. 

 

Was hat sich in Deinem Leben verändert?

Irre langsam es geht. So langsam wie meine Sprache ist. 10 oder 20 Schritte danach – und alle Menschen sind weg, so langsam geht das. Es nervt 🙁 

 

Wie geht es Dir heute?

Weiter lernen, die deutsche Schlaganfall-Hilfe hilft ganz enorm. Jedes Jahr ich treffe die Schlaganfall-Facebook-Leute mit mir und denen von Deutschland weltweit. Das hilft. Jedes Jahr hilft ganz enorm: So weit sind sie und ich. 

 

Hat sich etwas an Deiner Sichtweise auf das Leben verändert?

Ob ich jedenfalls nochmal arbeiten kann? 

 

Welches Ziel verfolgst Du mit Deinem blog?

Ich möchte alle Leute informieren wie weit ich bin. Worte finden, die ich auszudrücken meinte. Absprache mit der Logopädin. Manchmal ja, manchmal nein. So wie der Stand gerade ist.

 

Welche Rückmeldungen bekommst Du zu Deinem blog?

Mäßig. Aber ich weiß nicht wie viele Leute das sind. Auch was ich lernen muss nach dem Schlaganfall, nochmal 🙂

 

Ein Gedanke zu „Birte: Nach dem Schlaganfall zurück ins Leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.