6 Länder, 10 Städte, 4 Monate – Wo hat es mir am besten gefallen?

  Meine Reise geht bald dem Ende zu. Zeit für einen Rückblick: Mitte Juli ging es los, von Kiel aus runter in den Süden nach Zürich, wieder in den Norden, nach Kopenhagen, Schweden, Norwegen, danach ging es nach zwei kurzen Zwischenstopps in Kiel und Gut Sunder in die Niederlande und nun bin ich bis Anfang […]

Lesen Sie weiter


Auszug #1 aus „Reisen mit Schildkröte“

Bevor ich los zog, um nach einer neuen Heimat zu suchen, kam mir die Idee für eine Geschichte. Eine Geschichte, die meine beiden Leidenschaften reisen und schreiben verbindet. Ein Travel Guide, doch anders als die üblichen Verdächtigen. Ganz anders. Mich interessieren keine historischen Fakten. Ich will auch nicht über die besten Unterkünfte oder Restaurants schreiben. […]

Lesen Sie weiter


Vom weglaufen, suchen und treiben lassen

  Letzte Woche rechnete ich überrascht zurück: Über drei Monate sind bereits vergangen seit ich unterwegs bin. Ich kann es kaum glauben. Manche Tage hatten gefühlt 30 Stunden während andere in einem Blinzeln vorübergingen. Zurückzublicken bedeutete für mich auch, noch einmal zu überlegen, welche Themen aufkamen während meiner Reise und mir fiel auf, dass ich […]

Lesen Sie weiter


Natur- und Wildnispädagogik #5: Laubhütte

Teil meiner Ausbildung zur Wildnispädagogin ist es, eine Laubhütte zu bauen und drei Nächste darin zu schlafen. Die „erste Nacht“ habe ich hinter mir.   Suche nach einem Ort Ich sprach mit meiner Helpx Gastgeberin über meinen Plan und sie sagte mir, dass so ziemlich überall in der Gegend Rehe und Elche seien. Sie schlug […]

Lesen Sie weiter


Natur- und Wildnispädagogik # 4: Sitzplatzarbeit

Im Juli unterhielt ich mich mit einem Mitpraktikanten darüber, wie man Wildnispädagogik noch nutzen kann außer den „klassischen“ Projekten mit Kindern und Jugendlichen. In den letzten Wochen habe ich mich viel mit dem Thema beschäftigt (und weil es unsere Hausaufgabe war regelmäßig Sitzplatzarbeit zu machen) und ich muss sagen, Sitzplatzarbeit ist ein wunderbares Instrument für […]

Lesen Sie weiter


Heimat gefunden? Nö. Viel geschrieben? Nö, auch nicht. Ein Zwischenfazit.

Plötzlich sind zwei Monate rum. War in der Schweiz, in Dänemark, in Schweden, bin gerade in Norwegen (siehe auch hier und hier), habe schon fast 5 Wochen Freiwilligenarbeit hinter mir und frage mich:   Was ist mit den vielen Projekten, die du dir vorgenommen hast?   Blog: Will ich die englische Version des Blogs weiterführen? […]

Lesen Sie weiter


Lasst uns mehr wie Momo sein!

  Da stand ich mit meinem Pinsel in der Hand, im schwedischen Nirgendwo, strich von rechts nach links, von links nach rechts, eine monotone Bewegung immerzu und dachte an Beppos Worte:   „Manchmal hat man eine sehr lange Straße vor sich. Man denkt, die ist so schrecklich lang; das kann man niemals schaffen, denkt man. […]

Lesen Sie weiter


Von Reizüberflutung über Entschleunigung bis Happiness

In Schweden und Norwegen ging es zunächst weiter wie in den Wochen davor: Schnell und durchdrungen von Reizüberflutung. Im Bulli mit einer Freundin, die mich in Kopenhagen abholte, „rasten“ wir durch die von Birken, Heidekraut und Seen geprägte schwedische Landschaft.   Standen in Norwegen bei 8 C° im Schnee (Hardangervidda Nationalpark), bestaunten Wasserfälle in Eidfjord, […]

Lesen Sie weiter


Carol (3/3): “Kiel ist momentan mein happy place”

„Die ersten Wochen waren so verdammt hart“ Als ich hierher kam, konnte ich kein deutsch. Alles, was ich sagen konnte war „ich spreche kein deutsch“. Die ersten Wochen waren so verdammt hart.  Ich hatte nicht so viele Freunde, als ich ankam. Im ersten Monat war ich also irgendwie allein, weil ich einen Monat vor Semesterbeginn […]

Lesen Sie weiter


Carol (2/3): “Dubai machte aus mir einen sehr faulen Menschen“

Zu der Zeit als ich nach Dubai ging, war ich erwachsen und kein Kind mehr, das Leben war soviel besser   Es gab viele Nationalitäten dort, aber die meisten blieben unter sich. Ich habe mit Libanesen und Arabern gearbeitet und wenn es eine Party gab, sind sie alle in ihren eigenen kleinen Gruppen geblieben. Da […]

Lesen Sie weiter